Rezept Nr. 11: Golden Ale

Das Golden Ale ist ein einfacher obergäriger Bierstil, der gerade für Anfänger bestens geeignet ist. Weit verbreitet ist dieser Stil hierzulande allerdings nicht. Etwas leichter als der grosse Bruder Pale Ale, ist das Golden Ale ein umgängliches Bier für jeden Tag. Gerade im Frühling oder Sommer ist ein entspanntes Golden Ale der perfekte Durstlöscher für den Feierabend.

Die Schüttung
Wie der Bierstil an sich, ist die Schüttung recht simpel: Pale Ale Malz wird lediglich mit etwas Münchner Malz ergänzt. Das Münchner Malz sorgt dafür, dass die Farbe des Bieres am Ende nicht zu hell, sondern wirklich leicht orange und eben „golden“ wird. Die Schüttung verzichtet komplett auf Cara Malze. Das Bier soll schliesslich schlank werden. Der Körper des Bieres geht in Richtung Kölsch, wobei die Hopfung dabei dann die Abweichung darstellt.

Die Hopfung
Ein Golden Ale sollte dezent und leicht gehopft sein. Eine Hopfenbombe ist nicht das Ziel, sondern es soll ein leicht herbes Bier für jeden Tag sein. Fruchtige US C-Hopfen sind eher ungeeignet und man kann bei diesem Bier gut die neuen deutschen Sorten einsetzen. Ariana, Callista, Huell Melon oder auch den Klassiker Comet. Eine gute Rolle in diesem Stil macht auch der Amarillo, oder man greift zu „neue Welt“ Hopfen aus Neuseeland, Australien oder sogar Südafrika.

Die Hefe
Ich habe es bei diesem Stil bisher einfach gehalten und habe zur Gärung die US-05 eingesetzt. Enttäuscht wurde ich dabei bisher nie und die Hefe bringt die fruchtigen Nuancen gut zur Geltung. Noch einfacher und sicherlich auch keine schlechte Option ist die gute alte Nottingham Ale.

Was noch?
Im Grund kann ein Golden Ale ganzjährig gebraut und auch genossen werden. Durch seine Leichtigkeit in Stammwürze und Hopfung ist es aber ein ideales Bier im Frühling und im Sommer. Ein Golden Ale muss nicht zwingend ein Begleiter zu einem Gericht sein. Als Alltagsbier oder für eine Feier ist es ideal, da dieser Bierstil eben auch massenkompatibel ist und wenig Ecken und Kanten besitzt. Je nach Endvergärungsgrad wird das Bier unter 5% Alkohol bleiben. Auch damit ist das Bier entspannt, umgänglich und gut zu trinken.

Zusammenfassung & ZutatenGolden Ale selber brauen

Download
Rezept Nr. 11: Golden Ale

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.